Gemeinde Pommelsbrunn Gemeinde Pommelsbrunn

150 Jahre Feuerwehr Pommelsbrunn

Meldung vom 18.07.2019 Vor 150 Jahren nahmen verantwortungsvolle Menschen in Pommelsbrunn das Heft in die Hand und gründeten eine Feuerwehr.

Das Zelt auf dem Areal hinter dem Feuerwehrgerätehaus füllte sich zum Kommersabend am Freitag mit vielen blauen Uniformen der Wehren, prominenten Gästen und Bürgern. Vorsitzender Armin Horn und Kommandant Armin Herger hießen alle Gäste in lockerer Form willkommen. Zu danken galt es allen Generationen für die Erfüllung ihrer Aufgaben, einschließlich der Gemeinde. Das ehrende Gedenken an all die verstorbenen Kameraden machte nachdenklich. Der Chor des MGV mit Einhard Lauffer-Königer gab dazu den richtigen Rahmen.

Mit einer spannenden Chronik und Bildern wartete das Duo Vorsitzender und Kommandant auf. Von der Gründung über die erste Ausrüstung und die beiden Weltkriege gaben die Unterlagen stichprobenweise Entwicklung und Anekdoten her. Ausführlicher wurde auf die vergangenen 60 Jahre eingegangen. Bei der Nennung von markanten Geschehnissen banden sie die damals Beteiligten ein,die jetzt als Gäste anwesend waren.

Dazu zählten Bürgermeister, Unterstützer, alle anderen Wehren der Großgemeinde und die Ortsvereine. Der markanteste Punkt war der Bau des jetzigen Gerätehauses im Jahr 1997, bei dem etwa 7000 Stunden an Eigenleistung die staatliche und gemeindliche Förderung unterstützten.

Am Samstag sorgte die Band Allrounds bis spät in die Nacht für Stimmung.Am Sonntag folgten der Festgottesdienst und das Spanferkelessen, bei dem das Festzelt gut gefüllt war. Am Nachmittag nutzten viele Familien die Möglichkeit, die Feuerwehrautos hautnah zu erleben.

Bei der Schau am Sonntag zeigten die Pommelsbrunner Feuerwehrleute unter anderem auch den hydraulischen Rettungssatz.